LG gewinnt Deutschen Fairness-Preis zum dritten Mal

In Inside LG

Zum dritten Mal in Folge haben sich deutsche Verbraucher für LG Electronics als fairstes Unternehmen in Deutschland entschieden. Der Deutsche Fairness-Preis in den Kategorien Smartphone-Hersteller und TV-Hersteller ging an das Unternehmen aus Korea. Der Preis wurde vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) ausgelobt und in 35 unterschiedlichen Kategorien vergeben. Mehr als 40.000 Kundenmeinungen gingen in den Auswahlprozess ein. Die Verbraucher bewerteten dabei rund 800 Unternehmen auf ihr Preis-/Leistungsverhältnis, die Zuverlässigkeit sowie die Transparenz im Umgang mit Kunden.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, weil sie das direkte Feedback unserer Kunden ist“, erklärt Martin Winkler, Chief Operating Officer von LG Electronics Deutschland. „Wir arbeiten täglich daran, unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Für uns hört die Interaktion mit unseren Kunden nicht beim Verkauf unserer Produkte und Lösungen auf. Vielmehr wollen wir sie langfristig an unserer Unternehmensphilosophie Life Is Good teilhaben lassen. Es ist schön, zu sehen, dass dieser Ansatz bei den Kunden gut ankommt; eine Bestätigung für uns, den eingeschlagenen Weg weiter konsequent zu verfolgen.“

Der Preis wurde als gemeinsames Projekt des Nachrichtensenders n-tv und des Deutschen Instituts für Service-Qualität am 11. Oktober in Berlin vergeben.

Der Deutsche Fairness-Preis 2016

Der Fokus der Verbraucherbefragung richtete sich darauf herauszufinden, wie fair sich Unternehmen aus 37 Branchen gegenüber ihren Kunden verhalten. Untersucht wurde unter anderem, ob Preise und Leistungen der Unternehmen in einem fairen Verhältnis stehen, ob sich Verbraucher auf die Aussagen der Anbieter verlassen können, ob transparent über Preisbestandteile und Vertragsbedingungen informiert wird und ob die Firmen bei Problemen kundenorientiert reagieren. Als Preisträger ausgezeichnet wurden dabei die in den untersuchten Branchen jeweils am besten bewerteten Unternehmen.