Android 5.0 Lollipop für das LG G3: die wichtigsten Neuerungen im Überblick

In Mobiltelefone, Tablets & Wearables

Anfang November versprach LG Electronics, als erster globaler Smartphone-Hersteller das neue Android 5.0 Lollipop für seine Geräte bereitzustellen. Nun macht LG sein Versprechen wahr und beginnt in Deutschland mit dem Rollout des Updates für das LG G3. Wir haben uns das neue System schon einmal für euch angeschaut.

Update: Android 5.0 Lollipop ist jetzt für alle Geräte verfügbar. Es kann direkt auf dem Smartphone (Programme -> Update-Center) oder über das Mobile-Support-Tool installiert werden.

Bild_LG G3_Lollipop_D

Das LG G3 ist ein echtes Smartphone-Highlight: Quad-HD-IPS-Display, 13-Megapixel-Kamera mit Laser Autofokus und vieles, vieles mehr – es bleiben keine Wünsche offen! Und wisst ihr was? Mit dem Update auf Android 5.0 Lollipop wird das Flaggschiff von LG noch besser! Wir hatten bereits vor der Veröffentlichung Gelegenheit, uns Googles aktuelle Version des mobilen Betriebssystemn auf dem LG G3 anzuschauen – und haben euch natürlich jede Menge Fotos mitgebracht!

G3 - Lollipop

Benachrichtigungen

Das Smartphone ist für die meisten von uns inzwischen zum zentralen Kommunikationsmittel geworden. Ob Anrufe, E-Mails, SMS, WhatsApp-Nachrichten oder Facebook-Statusmeldungen: alles läuft auf unserem Smartphone zusammen. Mit Android 5.0 Lollipop auf eurem LG G3 ist es nun leichter denn je, den Überblick zu behalten, denn selbst wenn das Gerät gesperrt ist, seht ihr, was ihr auf welchem Kanal verpasst habt.

Ihr entscheidet dann selbst, ob ihr die Benachrichtigung für später stehen lasst, sie löscht oder direkt vom Sperrbildschirm aus eine Antwort verfasst und absendet.

G3 - LollipopG3 - Lollipop

Mehrere Benutzer anlegen

Was bei Computern schon seit Ewigkeiten zum Standard gehört, kann auch beim Smartphone nicht verkehrt sein: Android 5.0 Lollipop erlaubt es euch, auf eurem LG G3 mehrere Benutzer anzulegen oder das Smartphone im Gast-Modus zu betreiben. Jeder Benutzer, der im System hinterlegt ist, hat seine individuelle Benutzeroberfläche mit eigenen Apps, Bildern und Videos, die außer ihm keiner sehen kann. Das ist ideal, wenn man das LG G3 innerhalb der Familie öfters mal aus der Hand gibt, aber trotzdem die Privatsphäre des Einzelnen wahren möchte.

Im Gästemodus könnt ihr als Besitzer darüber hinaus selbst entscheiden, ob ihr Interaktionen wie Anrufe zulassen möchtet oder nicht.

G3 - Lollipop G3 - LollipopG3 - Lollipop

Smart Lock

Auf unseren Smartphones sind allerlei Daten gespeichert, die nur uns etwas angehen: Kontakte, Termine, Bilder, Videos, Dokumente und vieles mehr. Um all diese Daten vor dem Zugriff seitens Dritter zu schützen, benutzen die meisten Smartphone-Besitzer eine Bildschirmsperre. Das kann ein Code beziehungsweise ein Passwort sein oder ein Muster.

Aber sind wir mal ehrlich: gerade daheim oder bei Freunden nervt es doch einfach tierisch, wenn man etwas auf dem Smartphone nachschauen möchte und dazu jedes Mal das Gerät entsperren muss. Unter Android 5.0 Lollipop bietet das LG G3 nun eine komfortable Lösung für dieses Problem: Smart Lock.

Um die Funktion überhaupt nutzen zu können, müsst ihr zunächst in den Einstellungen eine Bildschirmsperre aktivieren – ob nun den Knock Code, ein Muster oder ein Passwort spielt dabei keine Rolle. Nun klickt ihr auf „Smart Lock“, danach auf „Vertrauenswürdige Geräte“ und definiert dann eine Smartwatch wie die LG G Watch R, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung oder ein NFC-Tag.

Und was bringt das jetzt? Ganz einfach: sollte eure G Watch R mit dem LG G3 verbunden sein, weiß das Gerät, dass auch ihr da seid und lässt sich dementsprechend ohne Bildschirmsperre einschalten. Oder aber ihr nutzt das G3 als Navi im Auto. Hier weiß das G3 dann aufgrund der Bluetooth-Freisprecheinrichtung, dass es sich in einem vertrauenswürdigen Umfeld befindet und lässt sich deshalb ebenfalls ohne Muster- oder Passworteingabe einschalten. All das funktioniert analog mit NFC-Tags.

G3 - LollipopG3 - LollipopG3 - Lollipop

OK Google

Bei der LG G Watch R ist der Ausspruch „OK Google“ der Schlüssel zu fast allen Funktionen und Interaktionen. Per Sprachsteuerung könnt ihr Nachrichten verschicken, Termine erstellen oder ein Ziel bei Google Maps eingeben. Beim LG G3 habt ihr unter Android 5.0 Lollipop nun ebenfalls die Möglichkeit, verstärkt mit der Sprachsteuerung zu arbeiten, denn ihr könnt euer LG G3 so konfigurieren, dass es selbst bei aktiviertem Sperrbildschirm auf das „OK Google“-Kommando hört.

G3 - Lollipop

Neue Designsprache

Neben zahlreichen weiteren Neuerungen sticht vor allem die überarbeitete Designsprache ins Auge, die mit mehr Tiefen, Schatten und verbesserten Animationen aufwartet. Insgesamt wirkt das Betriebssystem frischer und moderner – aber das schaut ihr euch am besten einfach selbst an! Es gibt jede Menge zu entdecken, versprochen! 😉

G3 - Lollipop
G3 - Lollipop

G3 - Lollipop

Bitte nicht stören!

Früher hat man das Handy einfach ausgeschaltet, wenn man nicht gestört werden wollte. Heutzutage ist das für viele jedoch undenkbar, da man ja irgendwie ständig etwas bei Google oder im Kalender nachschauen muss. Android 5.0 Lollipop löst dieses Problem nun ganz elegant mit dem „Bitte nicht stören“-Modus.

Wenn dieser aktiviert ist, entscheidet ihr, wie lange ihr keine Benachrichtigungen mehr bekommen wollt. Das kann eine ganze Nacht oder aber auch nur eine Stunde sein. Es gibt Anrufe und Nachrichten von Personen, die ihr auf keinen Fall verpassen wollt? Dann ordnet der Person einfach die entsprechende Priorität zu!

Android 5.0 Lollipop - LG G3

So, und jetzt viel Spaß mit Android 5.0 Lollipop auf dem LG G3! Wir freuen uns auf euer Feedback!

Life’s Good!

 

31 Comments

  1. Echt super Vorbildlich mit der Updatepolitik. Ich bin schon gespannt auf das Update für das G2! Wenn ihr das auch noch Zeitnah hinbekommt wird die Presse ausflippen und eure Kundennähe, auch in puncto Nachhaltigkeit in sehr hohen tönen loben!

    (diese Nachricht wurde von einem LG G2 verfasst) 🙂

    Mach nur weiter so! Spitze!

  2. Pingback: Anonymous
  3. Hallo

    Habe gelesen das das LG G3 das Update auf Android 5.0 bekommen hat. Sehr gut.

    Aber was ist mit denn LG G2 ? Bekommt das G2 auch ein update ???

    Es wer schade, wenn es für das G2 kein update geben würde. Da es immer noch eins der Besten Handy ist!
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Mittelstädt

    • Hallo Thorsten,

      ja, das G2 bekommt auch ein Update. Wir können dir nur leider noch keinen Termin nennen. LG Sascha

  4. Ich finde gerade der Sperbildschirm und die Quick Settings bei Stock Android 5.0 bzw. 5.1 deutlich besser gelöst als auf dem LG G3. Ich habe hier ein LG G3 und ein LG Nexus 5 und während ich auf dem Nexus mehrrere Benachrichtigungen auf dem Startbildschirm habe sind es auf dem G3 nur zwei. Auch das beim einmaligen nach unten wischen nur Benachrichtigungen kommen und erst beim zweiten wischen die Quick Settings finde ich sinnvoll da so sowohl für Benachrichtigungen als auch für Quick-Settings mehr Platz ist. Beim LG G3 kann ich aus den Quick-Settings in die Einstellungen Sowie in die Nutzerverwaltung wechseln. Außerdem kann ich die Lautstärke sowie den Vibrations und Lautlos Modus reglen was durch die auf der Rückseite angebrachten Tasten sinnvoll ist wenn das Phone auf dem Tisch liegt oder in der Autohalterung steckt. Auch die Bildschirmhelligkeit lässt sich einfach regeln. Daneben kann ich WLAN, die Mobile Daten sowie die Rotationssperre ein bzw. ausschalten oder durch längeren Druck in die Entsprechende Einstellungen wechseln. Was ist aber z.B. mit einer Taschenlampe, Bluetooth, dem verbrauchten Datenvolumen oder dem mobilen Hotspot?
    Am Nexus 5 kann in die Einstellungen, Benutzereinstellungen und die Akkustatistiken wechseln. Außerdem kann ich WLAN, Bluetooth, der Mobile Hotspot, die Rotationssperre, die Ortung, die Taschenlampe sowie den Flugmodud ein und aus schalten.
    Darüber hinaus ist ein Punkt zur Bildschirmübertragung per Miracast oder Chromecast vorhanden und ich kann schnell die Übersicht über mein Verbrauches Datenvolumen sowie gekoppelte Bluetooth Geräte und verfügbare WLAN Netze aufrufen.
    Außerdem kann ich ebenfalls die Displayhellichkeit reglen. Nur zu den Lautstärkeeinstellungen komme ich beim Nexus nur über die Lautstärke-Tasten aber da das Display des G3 um 0,5″ größer ist wäre es dort sicher kein Problem gewesen das Menü zu erweitern.

Schreibe einen Kommentar