Interview bei der Intersolar 2014 mit Kalman Demeter

In solar

Auf der Messe Intersolar 2014 Anfang Juni in München haben wir mit Kalman Demeter von Glacell (Schweden) ein Interview geführt. Glacell wurde im Mai 2004 gegründet und konzentriert sich weitgehend auf Solarstrom. Seit 2009 ist Glacell einer der führenden Photovoltaikinstallateure auf dem schwedischen Markt.

LG Solar Partner Demeter

LG Blog: Herr Demeter, seit wann arbeiten Sie mit LG zusammen?

Kalman Demeter: Vor ungefähr einem Jahr haben wir nach neuen High-End-Produkten im Bereich Solar gesucht. In LG haben wir jetzt einen starken Partner gefunden. Natürlich kannten wir LG schon zuvor. LG ist ja eine starke Marke und das ist sehr gut für uns. Denn es ist für besonders wichtig, mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, das wie LG soviel Wert auf Qualität legt. Meiner Meinung nach ist LG ein Unternehmen, dass das hält, was es verspricht.

Worauf haben sie bei Ihrer Entscheidung besonders viel Wert gelegt?

Wir achten sehr auf die Qualität der Produkte. Die Panels von LG sind außerordentlich belastbar und das ist bei unserem Klima ein besonders relevanter Faktor. Die weitreichende Garantie ist ein weiterer Punkt, der sehr für LG spricht. Da die Marke so stark ist, ist diese Garantie außerdem glaubwürdig. Unsere Kunden wollen Qualität und Sicherheit, deshalb liefern wir nur hochwertige Produkte.

Warum ist insbesondere der Garantieaspekt so wichtig für Sie?

Im kommerziellen Umfeld ist es ausgesprochen wichtig, dass ein Anbieter seine Versprechungen auch einhalten kann. Wir sind extrem auf das Vertrauen der Kunden in uns angewiesen. Die Zusammenarbeit mit LG hat uns gezeigt, dass man sich auf die Marke LG verlassen kann.

Wie entwickelt sich der Vertrieb der Produkte?

Die Resonanz des Marktes ist viel besser als wir erwartet haben. Das Klima bei uns ist ja etwas kälter als in Deutschland, und wenn man das in Betracht bezieht, dann sind wir umso glücklicher, dass das Produkt so gut funktioniert.

Wie stellt der Energiemix in Schweden aktuell dar? Welche Rolle spielt die Solarenergie?

Aktuell bezieht Schweden seinen Strom aus ungefähr 50 Prozent Wasserkraft, hinzu kommen weitere grüne Energieformen. Wir gehen trotzdem davon aus, dass auch der Bereich Solar seine Rolle in Schweden finden wird. Viele Hausbesitzer wollen Solarenergie auf ihren Dächern haben. Schweden ist ein relativ großes Land, da ist ein Mix aus aus lokalen und zentralen Energiequellen wichtig. Und gemeinsam mit Wasser- und Windkraft haben wir einen guten Weg zu einem sehr bunten Energiemix vor uns.

 

Das Videointerview mit Kalman Demeter

 

Schreibe einen Kommentar