MWC 2013: die neue LG Optimus F-Serie – LTE für alle!

In Mobiltelefone, Tablets & Wearables

Am 25. Februar ist es wieder soweit: der Mobile World Congress (MWC) öffnet in Barcelona seine Tore. Hersteller aus aller Welt präsentieren ihre Neuerungen im Bereich Mobile. Auch LG Electronics ist mit von der Partie. Einen kleinen Vorgeschmack auf das, was euch in Barcelona erwartet, habe ich schon heute für euch. In der kommenden Woche wird dann Sascha live für euch vor Ort sein. Unter anderem werdet ihr die neue Optimus F-Serie kennenlernen.

Der neue, superschnelle Übertragungsstandard 4G LTE ist für LG Electronics schon seit mehren Jahren ein sehr wichtiges Thema. Mit der Vorstellung der neuen Optimus F-Serie auf dem nächste Woche beginnenden Mobile World Congress baut LG seine Rolle in diesem Bereich weiter aus. Die Optimus F-Serie wird im mittleren Preissegment angesiedelt sein und LGs marktführende LTE-Technologie einem breiten Publikum zugänglich machen. Ihr dürft euch auf eine einzigartige User Experience freuen. Gleich zwei Modelle, das Optimus F5 und das Optimus F7, werden auf dem MWC 2013 offiziell präsentiert.

„Mit den Innovationen im LTE-Bereich führt LG die Mobilfunkindustrie weiter an. Alle Modelle der Optimus F-Serie sind exzellent ausgestattete 4G LTE-Smartphones, die für jeden erschwinglich sein werden“, sagt Christof Fromm, Senior Manager Product Marketing Mobile Communication. „LTE wird sich in 2013 immer stärker durchsetzen. Mit der Optimus F-Serie zeigen wir, dass LTE nicht mehr nur etwas für Heavy User und Technikbegeisterte ist, sondern für die Allgemeinheit.“

Android Jelly Bean auf 4,3- bzw 4,7-Zoll-Displays

Das Optimus F5 ist mit einem 4,3-Zoll-IPS-Display, einem 1.2-GHz-Dual-Core-Prozessor sowie einem leistungsstarken Akku mit 2,150mAh Ladekapazität ausgestattet. Das Optimus F7 verfügt über ein 4,7-Zoll-True HD IPS-Display sowie einen 1.5-GHz-Dual-Core-Prozessor. Der kräftige Akku ist mit 2,540mAh besonders für einen langanhaltenden Gebrauch geeignet. Beide Geräte sind mit Android Jelly Bean 4.1.2 ausgerüstet. Hinzu kommen Features wie verbessertes QSlide und Live Zooming ˗ Funktionen, die bisher nur in LGs Premiumgeräte zu finden waren.

Mit der weiterentwickelten Funktion QSlide könnt ihr zwei Apps gleichzeitig im Vollbildmodus öffnen und außerdem Größe, Position und Transparenz der QSlide Apps individuell einstellen. Das Live Zooming erlaubt es euch, während ein Video läuft, einen bestimmten Ausschnitt zu vergrößern. Beide Geräte der Optimus F-Serie kommen außerdem mit weiteren praktischen Features wie QuickMemo, QTranslator, Video Wiz, Safety Care und vielen mehr.

Das Optimus F5 wird in Europa im zweiten Quartal 2013 auf den Markt kommen. Genaue Marktstarttermine und Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Das Optimus F7 folgt später in ausgewählten globalen Märkten.

Alle Infos und Meldungen zum diesjährigen Mobile World Congress findet ihr hier.

 

4 Comments

  1. Schade, daß aktuelle Smartphones keine LEDs mehr haben. Das LG Optimus Black hatte unterhalb des Displays noch die 4 LED-Tasten (Home, Zurück, Menü, Suchen), von denen man eine als Benachrichtigungs-LED benutzen konnte (mit entsprechender App „LG Touch LED Notifications“). Andere Apps wie „NoLED“ sind hinsichtlich des Akkuverbrauchs nur bei Geräten mit OLED-Display sinnvoll einsetzbar. Die dynamisch einblendbaren Tasten ab ICS finde ich zudem suboptimal, da sie wertvollen Display-Platz wegnehmen.

Schreibe einen Kommentar