Monitor und Fernsehgerät: LG DM2752D Cinema 3D TV

In TV-Audio-Video

Groß, größer, noch größer – eigentlich kann ein Fernsehgerät ja nicht groß genug sein. Allerdings: mit der Größe wächst der Anschaffungspreis. Zudem: nicht überall ist Platz für die große Dimension. Ich habe mich daher nach Alternativen umgeschaut und bin auf den LG-Monitor DM2752D gestoßen – ein LED-Monitor-TV mit 68,58 cm (27″) Bildschirmdiagonale, FPR-Technologie und IPS-Panel. Der macht 3D-Kino auf dem Schreibtisch möglich und bietet noch einiges mehr.

DM2752D - LED-Monitor-TV mit 68,58 cm (27") Bildschirmdiagonale, FPR-Technologie und IPS-Panel

Der Monitor enthält einen integrierten Hybridtuner (DVB-T, DVB-C, DVB-C HD (MPEG4) und PAL/SECAM Kabel). Er ist in der Lage, bei 1.920 x 1.080 Pixel Bildschirmauflösung natives Full HD zu liefern. Über die HDMI-Schnittstelle kann daher auch ein Blu-Ray Player angeschlossen werden.

Das Gerät ist außerdem ein ideales Wiedergabegerät für moderne Spielekonsolen. Die PS3 steuert den Monitor sogar mit 3D an, wenn eine entsprechende Blu-ray eingelegt wird. Den heute üblichen Spielen mit ihren tollen Grafiken sollte das IPS-Panel mit großem Blickwinkel (178 Grad) und exakter Farbwiedergabe gerecht werden.

Für meine tägliche Arbeit nutze ich einen LG Flatron IPS225 Monitor und habe daher den direkten Vergleich. Fazit: Im Vergelich zu meinen TN-Monitoren sind die Farben originalgetreuer und vermitteln beispielsweise bei Fotos und Produktabbildungen einen tollen Eindruck.

Gespannt bin ich, wie sich die Spielekonsolen mit der 2D zu 3D-Konvertierung schlagen. Ich hatte auf der IFA 2011 einmal das Vergnügen, ein mit dieser Funktion nach 3D konvertiertes Spiel der Microsoft Xbox 360 zu testen, vom Microsoft Kinect-Bewegungssensor gesteuert. Der Spielspaß war enorm. Ich bin wirklich gespannt, Monitor und TV zu testen.