LG-Smartphone P700 Optimus L7 im Test (1): der erste Eindruck

In Mobiltelefone, Tablets & Wearables

Zeig uns deinen Style! Im Rahmen dieser Aktion sucht LG Electronis das L-Style-Gesicht für die neue LG Microsite. Zu gewinnen gibt es neben einem professionellen Fotoshooting außerdem eines von zehn LG P700 Optimus  L7 und genau dieses möchte ich euch heute im ersten Teil meiner Testreihe vorstellen.

Das LG P700 Optimus L7 ist neben dem LG E400 OPTIMUS L3 und dem  LG E610 OPTIMUS L5 das dritte Android-Smartphone der L-Style-Reihe von LG Electronics. Das elegante Smartphone zeichnet sich nicht nur durch das 10,9 Zentimeter (4,3 Zoll) LG NOVA Display (480 x 800 Pixel WVGA-Auflösung), sondern auch durch das Android-Betriebssystem 4.0 Ice Cream Sandwich aus.

Auch eine 1-GHz-CPU, WLAN, Smart Share (DLNA), Wi-Fi Direct, NFC und eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz fehlen nicht – und das alles bei einem nur 9 Millimeter dicken Gehäuse. Und genau das fällt eben auch auf, wenn man das LG Optimus L7 das erste Mal aus der Verpackung nimmt: es ist schlank, leicht und hochwertig verarbeitet. Besonders der Metal-Look-Rahmen gefällt mir sehr gut. Wem das weiße Gehäuse nicht zusagt, der kann übrigens auf eine schwarze Variante zurückgreifen.

Zur Bedienung stehen neben einem physischen Homebutton zwei touch-sensitive Tasten zur Verfügung. Aber all das werde ich euch in den kommenden Wochen hier noch genauer erklären und vorstellen. Bis dahin freue ich mich auf eure Fragen zum neuen LG P700 Optimus L7!

Life’s Good!

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar