Das Innenleben des Staubsaugerroboters Hom Bot 2.0

In Haushalt

Heute gibt es einen weiteren Artikel zu meiner Testreihe des Hom Bot 2.0. Ich gehe auf die Frage ein, wie es denn mit Staubauffangbehältern beziehungsweise Staubsaugerbeuteln beim Hom Bot 2.0 aussieht.

Aufgrund der kompakten Größe des Hom Bot 2.0 ist auch der integrierte Auffangbehälter für den aufgesaugten Schmutz für eine Leerung nach jedem Saugvorgang vorgesehen. Dies ist aber kein hochkomplizierter Akt, sondern geht schnell und einfach von der Hand. Mit einem leichten Druck auf den unteren Rand des Deckels klappt dieser auf und gibt das Innenleben des Hom Bot 2.0 frei.

Unter diesen Deckel befindet sich der Kunststoffauffangbehälter für den Schmutz, der sich dank des Griffes einfach aus dem Gerät herausgegeben lässt. Durch den Druck auf den Öffnungsmechanismus klappt der Deckel auf und man kann ,ohne mit dem Schmutz in Berührung zu kommen, diesen einfach in den Müll schütten.

Danach klappt man den Deckel wieder zu bis er einrastet, stellt den Behälter zurück in den vorgesehenen Freiraum im Hom Bot 2.0, klappt den Griff herunter und schließt den Deckel des Hom Bot 2.0. Dank des beutellosen Systems des Staubsaugerroboter entstehen keine weiteren Verbrauchskosten für den Kunden.

 

Schreibe einen Kommentar