Darf ich vorstellen: LG P500 OPTIMUS ONE Smartphone mit Android 2.2

In Mobiltelefone, Tablets & Wearables

Seit knapp einer Woche habe ich das LG P500 OPTIMUS ONE nun bei mir. Bis dato hatte ich, abwechselnd mit einem anderen Handy, das LG GT540 OPTIMUS benutzt. Das gute Stück wird jetzt allerdings eingemottet und durch besagtes OPTIMUS ONE ersetzt. Im folgenden möchte ich euch das P500 vorstellen und zeigen, warum ein Umstieg vom GT540 lohnt und weshalb das OPTIMUS ONE für Android-Einsteiger genau die richtige Wahl ist.

LG P500 OPTIMUS ONE

Als erstes möchte ich euch die Key-Features des neuen Android-Smpartphones von LG näher bringen. Das Gerät wird mit Android 2.2 Froyo ausgeliefert. – Ein Update auf 2.3 Gingerbread steht mittlerweile zur Verfügung – Der kapazitive Touchscreen misst 8,1 Zentimeter (3,2 Zoll) in der Diagonalen. Das Display hat eine Auflösung von 320×480 Pixeln (HVGA). Für die Verbindung zum Internet sorgen WLAN (802.11 b/g) und UMTS mit dem Datenturbo HSDPA bis 7,2 MBit/s. Um Standortbezogene Dienste wie Foursquare, Qype,  Google Maps oder die integrierte, kostenlose Google Navigation optimal nutzen zu können, ist ein A-GPS-Modul integriert. Ein Lagesensor, ein Beschleunigungssensor und ein digitaler Kompass runden dieses Paket ab.

LG P500 OPTIMUS ONE

Auf der Rückseite des LG OPTIMUS ONE findet sich eine Kamera mit einer Auflösung von drei Megapixeln und integriertem Autofokus. Wer möchte, kann Fotos von der Fotoapp während der Aufnahme mit einem Geo-Tag versehen lassen. Videos können mit dieserKamera in einer Auflösung von 640×480 Pixeln, also VGA aufgenommen werden.

Hier ein paar Beispielbilder, die ich mit dem P500 geschossen habe:

[flickrset id=“72157625283221234″ thumbnail=“square“ overlay=“true“ size=“large“]

Der Qualcomm MSM7227 Prozessor arbeitet mit einem Takt von 600 Megahertz. Ihm stehen 512 Megabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Das ROM, also der Speicher für Anwendungen, Anwendungsdaten, Kontakte usw. bietet bei Auslieferung 170 Megabyte freien Speicher. Dank Android 2.2 Froyo können Apps auf die SD-Karte verschoben werden, so dass die 170 Megabyte, meiner Meinung nach,  mehr als ausreichend dimensioniert sind. Der microSD-Karten-Slot nimmt Karten bis zu einer Größe von 32 Gigabyte auf.

LG P500 OPTIMUS ONE

Wie oben bereits erwähnt, ist von Hause aus auf dem OPTIMUS ONE die aktuelle Android-Version 2.2 Froyo installiert. Im folgenden Video gebe ich einen Überblick über das Gerät selbst, sowie über Android 2.2 und die damit einhergehenden Neuerungen. Zu diesen gehören APP2SD, USB- und WiFi-Tethering und die Möglichkeit mehere Apps auf einmal im Android Market zu aktualisieren.

Technische Daten LG OPTIMUS One (LG-P500):

  • HSDPA 7.2 Mbit/s
  • GSM: 850 / 900 / 1800 / 1900
  • WiFi 802.11 b/g (WLAN)
  • 600 MhZ Prozessor
  • 512 MB RAM
  • Kapazitiver 3,2 Zoll (8,1 Zentimeter)  Touchscreen
  • Auflösung 320 x 480 Pixel (HVGA)
  • 3 Megapixel Kamera mit Autofokus
  • Abmessungen 113.5 x 59 x 13.3 Millimeter
  • Gewicht 129 Gramm
  • 1500 mAh Akku
  • Max Standby 700 Stunden  (2G) / 550 Stunden (3G)
  • Sprechzeit: 480 Minuten (2G) / 450 Minuten (3G)
  • Lagesensor, Beschleunigungssensor, Digitaler Kompass
  • Externer Speicher: Micro-SD-Karten-Slot für Karten bis zu 32 GB
  • Interner Speicher (ROM): 170 MB verfügbar
  • FM-Radio
  • GPS-Empfänger

Passendes Zubehör: Tischladestation, KFZ-Halterung und Hard-Case für LG-Smartphone P500 OPTIMUS ONE

Wenn ihr Fragen zum Gerät habt, immer her damit 🙂