Frank

Bezahlen mit dem Handy auf weiterhin erfolglos in Deutschland

Von I

Ich habe bereits vor geraumer Zeit über Handy-Payment hier berichtet, doch am Stand von damals hat sich auch heute nicht viel verändert. Während in asiatischen Ländern das Bezahlen mit dem Handy für viele bereits zum Alltag gehört, tun sich die westlichen Industrieländer auf diesem Gebiet recht schwer.

Es wurden in den vergangenen Jahren Milliarden investiert und trotzdem ist es nicht gelungen einen einheitlichen Standart zu etablieren – ein Phänomen, welches wir ja bereits vom Handy-TV kennen. Allenfalls als eine “experimentellen Pilotphase” kann die derzeitige Entwicklung in Deutschland in Sachen Handy-Payment angesehen werden. Neben dem Fehlen eines einheitlichen Standarts, mangelt es weiterhin an Akzeptanz sowohl auf Verkäufer, als auch auf Käuferseite. Ferner basiert Handy-Payment häuftig auf Near Filed Communication (NFC), einer Technologie, über die in Europa momentan so gut wie kein Handy oder Smartphone verfügt.

Oft kritisiere ich an dieser Stelle das Hinterherhinken von Deutschland hinter den asiatischen Ländern – diesmal nicht. Handy-Payment ist ein interessanter Ansatz, keine Frage. Allerdings erachte ich diese Technologie nicht als so wichtig und als nicht so Vorteilsbehaftet, als dass man wirklich größere Investitionen tätigen muss. Das Geld ist anderen Orts sicher besser investiert. Was meint ihr?

via